Sicherheit von Trampolinen im Garten

Firmen Sucher | Sicherheit von Trampolinen im Garten

Sicherheit von Trampolinen im Garten

Vor ein paar Jahren wurden sie plötzlich populär, Trampoline im Garten. Kinder können stundenlang spielen. Eine ausgezeichnete Möglichkeit, Ihre Kinder mehr bewegen zu lassen. Aber was ist mit der Sicherheit? Kinder verletzen regelmäßig Verletzungen durch Unfälle und Unfälle auf dem Trampolin. In diesen Artikeln können Sie lesen, was zu suchen, wenn ein Trampolin kaufen. Es gibt mehrere Marken. Zum Beispiel garantiert ein Berg Trampolin hervorragenden Federungskomfort, optimale Sicherheit und Langlebigkeit.

Kaufen Sie Ihr Trampolin

Trampoline gibt es in vielen Arten und Größen. Beim Kauf sind Sie sich der Haltbarkeit und des Preises bewusst, aber es ist auch ratsam, auf die Sicherheitsaspekte zu achten.

Netze

Wenn der Durchmesser des Trampolins größer ist, ist es sicher eine gute Idee, ein Trampolin mit Netz zu haben. Dies verhindert nur, dass ein Kind vom Trampolin fällt. Sicher sind große Trampoline hoch auf den Beinen (bis zu einem Meter). Ein magerer Sprung, gefolgt von einer Trampolinfalle, kann schwerwiegende Folgen haben.

Denken Sie auch an ein Netz unter dem Trampolin. Besonders kleine Kinder und Haustiere neigen dazu, sich unter dem Trampolin zu verstecken. Wenn ein Kind springen soll, kann dies zu gefährlichen Situationen führen und die Konsequenzen können nicht übersehen werden.

Kissen am Rand

Beachten Sie beim Kauf eines Trampolins, dass am Rand gute Polster vorhanden sind. Sie schirmen die Trampolinfedern ab und dämpfen einen möglichen Fall am Rand des Trampolins.

Gummiplatten auf dem Boden

Besonders wenn Sie das Trampolin nicht nur installieren, stellen Sie sicher, dass das Substrat rund um das Trampolin weich ist. Sand oder Gummiplatten sind in Ordnung. Gras ist etwas weniger, weil es mit der Zeit gebrochen wird. Es wird einen harten sandigen Boden geben, der keinen Fall dämpft.

Das Trampolin graben

Um das Einklemmen des Trampolins zu minimieren, ist es möglich, das Trampolin zu graben. Die Spitze des Trampolins ist dann gleich dem Bodenniveau. Sicherlich muss für die größeren Trampoline ein Loch gegraben werden.

Sichere Nutzung eines Trampolins im Garten

Auch wenn Sie alle Vorkehrungen getroffen haben, um das Trampolin sicher zu benutzen, bleibt es, wenn es nicht richtig benutzt wird, ein unsicheres Spielgerät. Im Folgenden finden Sie einige Richtlinien zur Erhöhung der Sicherheit.

Nie mehr als ein Kind auf dem Trampolin

Dies scheint eine offene Tür zu sein, aber diese Regel ist viel gesündigt. Wenn zwei Kinder auf ein Trampolin springen, kann es viele Fehler geben. Zu allererst besteht die Gefahr von Kollisionen. Es ist sehr schwierig für ein Kind, sehr hart zu „springen“. Sobald ein Kind sein Gleichgewicht verliert, kann der nächste Sprung plötzlich beiseite treten. Da dies mit einer angemessenen Rate geschehen kann, kann eine Kollision mit einem anderen Kind schmerzhafte Konsequenzen haben.

Eine andere Gefahr kann sein, dass der Sprung eines Kindes den Sprung des anderen Kindes verstärken kann. Wenn ein Kind später herunterkommt als das andere Kind auf dem Trampolin, wird sich das Trampolin viel weiter biegen als normal. Als eine Art Katapult wird das Kind auf eine viel höhere Höhe geschossen als normal.

Schuhe aus!

Dies ist in der Bedienungsanleitung aller Trampoline angegeben, bitte beachten Sie. Die Kräfte an Füßen und Knöcheln sind beim Springen groß. Ein leicht schräger Sprung mit Schuhen kann schnell zum Knöchelwickeln oder Schlimmerem führen. Socken können aufbewahrt werden.

Springe niemals direkt vom Trampolin

Als Kind ist es sehr gefährlich, auf das Trampolin zu springen und plötzlich vom Trampolin auf den Boden zu springen. Das Kind ist es gewohnt, auf eine zusammenhängende Fläche zu springen und der harte Boden ist dann ziemlich hart. Stoppen Sie immer langsam auf dem Trampolin und steigen Sie dann vom Trampolin aus.

Niemals auf ein nasses Trampolin springen

Wenn es regnet, trocknen Sie zuerst das Trampolin vor Gebrauch. Ein nasses Trampolin ist rutschig und kann zu gefährlichen Hausschuhen führen.